UDH# 177: Betze vs Cottbus

Nowend Westkurve! 177_cottbus Drei Siege in den vergangenen drei Spielen und somit die Möglichkeit mit einem weiteren Sieg heute bis an die Aufstiegsplätze heranzurücken. Endlich werden die wichtigen Punkte eingefahren und auch im Verbandspokal läuft bisher alles nach Plan. Eine ungewöhnliche Zufriedenheit zieht sich durch die Betze Landschaft. Aber kein Grund sich auszuruhen. Es gilt weiterhin dran zu bleiben und am besten heute direkt nachzulegen. Gegen den Aufsteiger aus der Lausitz, der aktuell auf dem 15. Tabellenplatz steht, soll die Heimsiegserie ausgebaut werden. In der Vergangenheit kreuzten sich die Wege beider Vereine das ein oder andere Mal. Anfang der Zweitausender sogar in der Bundesliga. Eine der sportlich besseren Zeiten von Energie. Unvergessen die Slapstick-Einlage von Tomislav Piplica. Eine Aktion die in keinem Bundesligarückblick fehlen darf. Ja, da war die Welt noch in Ordnung. Zurück zum heutigen Spiel: Die Statistik ist klar auf Lautrer Seite. Von bisher 13 Spielen gegeneinander konnte der FCK neun gewinnen. Und heute also die Premiere in Liga 3. Was war sonst noch los? Vergangene Woche eröffnete im pfälzischen Sportmuseum die Sonderausstellung „Horst Eckel – Windhund, Weltmeister & Mensch“. Einem der größten Fußballer unseres 1. FC Kaiserslautern und des gesamten Landes widmet man diese Ausstellung. Vom 26. Oktober bis zum 10. Februar 2019 kann man im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein einiges über Horst Eckel erfahren. Die Schau dokumentiert wichtige Stationen im Leben des Fußball-Weltmeisters von 1954 und veranschaulicht diese mit zahlreichen Objekten und Exponaten. Im Viertelfinale des Verbandspokals geht’s für unseren FCK gegen den TSV Gau-Odernheim. Die üblichen, nervigen Sicherheitsbedenken der Polizei lassen ein Spiel auf dem Gelände des TSV leider nicht zu. Als Spieltermin ist Mittwoch, der 14. November 2018 vorgesehen. Also alle Betzefans hin und ab ins Halbfinale. Für Lob, Kritik, Anmerkungen oder Texte stehen wir euch ansonsten auch weiterhin unter udh@frenetic-youth.de zur Verfügung. Nutzt die Möglichkeit und schreibt uns! Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit sich für unseren Förderkreis anzumelden. Infos dazu gibt’s am Infostand hinter der Westkurve. Kommt vorbei, quatscht mit uns und informiert euch! Genug der einleitenden Worte. Auf in Richtung Aufstiegsplätze und auf zum Heimsieg! Hier geht's zur Ausgabe #177!

UDH# 130: BETZE VS HEIDENHEIM

UnbenanntServus Betze-Fans, und herzlich Willkommen zum Heimspiel gegen den FC Heidenheim am heutigen Samstagmittag! Unser Gegner von der Ostalb liegt mit aktuell 28 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz und damit nur zwei Zähler hinter den Roten Teufeln, welche mit 30 Punkten den achten Tabellenplatz belegen. Da der SC Freiburg am vergangenen Wochenende sein Spiel verloren hat und der FC Nürnberg nur ein Unentschieden erzielen konnte, sind es derzeit sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und acht Punkt auf einen direkten Aufstiegsplatz. Zunächst wollen wir jedoch einen kurzen Blick auf die vergangenen beiden Spiele unseres geliebten Vereins werfen. Und dabei muss natürlich zunächst über das vergangenen Heimspiel am Freitagabend gegen den FC Union Berlin berichtet werden. Unsere Götter in Rot kamen in den ersten dreizig Minuten gefühlt nicht wirklich in das Spielgeschehen hinein. Viele Zweikämpfe wurden verloren und einige Fehlpässe wurden - mal wieder - gespielt. Letztlich konnte man aber durch zwei hervorragend über Jean Zimmer eingeleitete Konter eine 2:0 Pausenführung einfahren. Leider hatte man aber auch schon in der Halbzeitpause nicht wirklich das Gefühl, dass der 1. FC Kaiserslautern e.V. dieses Ergebnis über die Zeit retten wird; zu verunsichert wirkte das Team in den ersten 45 Minuten. Leider kam es auch genauso, denn die beiden Tore konnte der FC Union in der zweiten Hälfte egalisieren und einen verdienten Punkt von Deutschlands höchstem Fußballberg entführen. Entsprechend geknickt und fassungslos war auch die Stimmung nach dem Heimspiel, was allzu verständlich ist. Dies darf einfach nicht passieren! Das darauffolgende Auswärtsspiel in Paderborn gestaltete sich dagegen wesentlich besser und man konnte einen verdienten 4:0 Auswärtserfolg in der Fremde einfahren. Das Team wirkte abgeklärt und nutze die sich ergebenden Torchancen eiskalt aus. Der Auswärtsmob war entsprechend gut aufgelegt und die allseits nicht sonderlich beliebte Fahrt nach Paderborn an einem Freitagabend hat sich also doch für die Mitreisenden gelohnt. Lieber Betzenberg statt Effenberg eben! Werfen wir nun einen kurzen Blick in die heutige Unter die Haut Ausgabe. Die Redaktion hat sich auch dieses Mal wieder nicht lumpen lassen und eine abwechslungsreiche Ausgabe auf die Beine gestellt. So widmen wir uns neben den üblichen Texten - gezwungenermaßen leider einmal wieder - in einem ausführlicheren Text der Problematik um die erhöhten Ticketpreise und weisen hierbei auf Aktionen aus Dortmund und Liverpool hin. Zum anderen schauen wir auch wieder über den Tellerrand und lassen zwei interessante Hoppingberichte für sich sprechen. Schließlich widmen wir uns in einem Text unserem Idol Horst Eckel, der vor kurzem seinen 84. Geburtstag feiern durfte. Herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle, Windhund! Zum Abschluss auch noch ein paar Anmerkungen in eigener Sache: In den kommenden Heimspielen könnt ihr euch weiterhin an unserem Infostand für den Förderkreis anmelden. Der Betrag beläuft sich für dich Rückrunde nur noch auf magere 10 €. Nehmt die Möglichkeit wahr und werdet Teil des Ganzen. An unserem Infostand könnt ihr euch zugleich auch mit Aufklebermotiven eindecken. Auch das andere übliche Repertoire wartet dort auf euch. Vorbeischauen lohnt sich also! Für Lob, Kritik, Anmerkungen oder Texte stehen wir euch ansonsten auch weiterhin unter udh@frenetic-youth.de zur Verfügung. Nutzt die Möglichkeit und schreibt uns! Wir würden uns darüber jedenfalls sehr freuen! Nun aber genug der einleitenden Worte: Viel Spaß beim Lesen und auf zum Heimsieg!
Forever Yours!
Hier geht's zur kompletten Ausgabe 130!