UdH #179: Betze vs. Würzburg

Tach Westkurve!179_wuerzburg Seit dem letzten Heimspiel ist viel passiert und wieder einmal geht es drunter und drüber bei unserem 1. FC Kaiserslautern. An eine besinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit ist aktuell nicht zu denken. Nach den Niederlagen der letzten Spiele und dem teils katastrophalen Auftreten der Mannschaft, haben die Verantwortlichen die Reisleine gezogen und Michael Frontzeck beurlaubt. Unser Trainerkarussell dreht sich also munter weiter. Wie so oft finden wir FCK-Fans uns an einem Punkt wieder, mit dem wir in unregelmäßigen Abständen konfrontiert werden - Hoffnung und Euphorie vergehen dabei schnell und ehe man sich versieht, geht’s sportlich bergab. Das Vertrauen in die neu zusammengestellte Mannschaft schwindet dabei ebenso schnell wie der Glaube an den direkten Wiederaufstieg. So ein Schlag sitzt jedes Mal tief und jedes Mal wird der Schlag eingesteckt um danach wieder aufzustehen. Der Blick muss und soll auch jetzt wieder nach vorne gehen. Als Betzefans sind wir ja sowieso einiges gewohnt und deswegen werden wir auch dieses Mal nicht die Köpfe in den Sand stecken. Klingt alles ganz schön melancholisch, aber weiter geht’s! Die neue Trainersuche läuft. Bis zum Abschluss der heutigen Ausgabe gab es keine Infos darüber, dass der FCK einen neuen Trainer verpflichtet hat. Mit oder ohne neuem Coach steht also heute das nächste Heimspiel auf dem Plan. Das letzte Mal für dieses Jahr „nuff uff de Betze“ und rein ins Fritz-Walter-Stadion. Gegner heute; die Kickers aus Würzburg. Für die Mannschaft die nächste Chance so einiges wieder in die richtige Richtung zu lenken und endlich mal sportlich zu überzeugen. Der Trainer als Alibi kann jetzt jedenfalls nicht mehr herhalten. Also Arsch aufreißen und gewinnen! Was war sonst noch los? Am letzten Spieltag fanden wieder bundesweite Proteste gegen den DFB statt. Inhaltlich ging es diesmal um die Abschaffung der Montagsspiele und die allgemeine Forderung nach fanfreundlichen Spieltagsansetzungen. Auch wir FCK-Fans haben uns am Protest beteiligt und diesen ins Stadion getragen, deswegen auch ein Dank an alle Auswärtsfahrer die sich daran beteiligt haben. Einen ausführlicheren Rückblick dazu gibt’s im „Blick zurück“ rund ums Spiel in Unterhaching. Die Tragweite der Aktion war stark. Fast alle Fanszenen der jeweiligen Vereine haben sich am 45-Minuten-Streik beteiligt und zusätzlich durch Spruchbänder auf die Problematik aufmerksam gemacht. An dieser Stelle nochmals der Hinweis: Bei dem Protest geht es nicht um „die Ultras“ und auch nicht darum, die Mannschaft im Stich zu lassen. Es geht um alle Fußballfans und unseren Volkssport Fußball der nicht weiter durch Machtgeier und Geld bestimmt werden darf. Die Wirkung der verschiedenen Aktionen gegen den DFB und die DFL ist enorm und erste Erfolge sind durchaus zu erkennen. Über weitere Protestspieltage werden wir natürlich jeden Betzefan informieren. Die Möglichkeit des persönlichen Kontakts besteht natürlich immer. Bei Fragen dazu, kommt gerne am Heimspiel bei uns am Infostand vorbei. Wie bereits beim letzten Heimspiel angekündigt, organisieren wir heute eine Kleidersammelaktion. Unter dem Motto „Gegen die (soziale) Kälte – In Kaiserslautern und überall!“ werden wärmende Wintersachen für Obdachlose in Lautern gesammelt. Hierfür richten wir heute Abgabestellen am 12. Mann, am Bahnhofsvorplatz und vor den Toren der Westkurve ein. Wir bitten darum, darauf zu achten, dass die Kleidung und die Ausrüstung in einem guten Zustand und möglichst warmhaltend ist! Helft mit, den Obdachlosen in Kaiserslautern und der Pfalz ein gutes Durchkommen durch den Winter zu ermöglichen. An dieser Stelle wünschen wir allen Betzefans bereits jetzt frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Wir sehen und lesen uns spätestens zum ersten Heimspiel in 2019 wieder. Genießt nach den letzten Spielen die Winterspause und bleibt dran – Für immer FCK! Hier geht's zur Ausgabe #179!